News - Zeitungsbericht von Jänner - Februar 2020

Liebe  Ehrenmitglieder, Freunde und Mitglieder der Berghoamat!

 

Allen unseren Ehrenmitgliedern, Mitgliedern und Freunden wünschen wir hiermit nochmals ein gutes, möglichst gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns auch in diesem Jahr treu bleibt, am Vereinsleben rege teilnehmt und unsere Theatervorstellungen zahlreich besucht. Nun aber ein Blick auf die Aktivitäten der letzten und der kommenden Wochen.

Tanzgruppe

 

Wie in der September/Oktober - Ausgabe dieses Mitteilungsblattes erwähnt, wurde im Sommer ein Zusammentreffen der Trachtenvereine „Kaltentaler Bidingen“ und „Berghoamat“ geplant. Am 13.Oktober 2019 war es dann so weit, dass sich Mitglieder beider Vereine in Wien trafen. Dazu und davon berichtet unser Tanzgruppenmitglied Markus Lindner - zuständig für die Organisation - wie folgt:
Der Trachtenverein „Kaltentaler Bidingen“ aus Bayern machte vom 11.10. bis 13.10.2019 eine Kulturreise nach Wien. Von der Vorständin Frau Angelika Rauch bekamen wir eine E-Mail mit dem Vorschlag, wenn es in Wien schon einen Trachtenverein gibt, warum gestalten wir nicht ein  Zusammentreffen mit dem Verein „Berghoamat“?. Diese Anregung gefiel uns und Hr. Markus Rösch und ich kommunizierten per E-Mails und waren für den Ablauf der Veranstaltung zuständig. So fixierten wir einen „Kennenlern - Frühschoppen“ für Sonntag, 13.10.2019 um 10:00 Uhr im Schutzhaus Ameisbach.
Die Veranstaltung begann mit einem großen Einmarsch aller Akteure und Gäste. Nach der Begrüßung und Vorstellung der Trachtenvereine durch die Vorständin der “Kaltentaler“ Fr. Rauch und unseren Obmann Hrn. Wiedrich begann die Tanzgruppe der „Berghoamat“ mit der Präsentation einiger Tänze (Musik: Hr. Ing. Gerd Titelbach und Hr. Heinz Gröbl). Anschließend zeigte die Jugendtanzgruppe der „Kaltentaler“ uns Volkstänze aus Bayern (Musik: Hr. Richard Kinast). Danach wurden noch Volkstänze mit dem Publikum durchgeführt (Musik: Hr. Ing. Gerd Titelbach und Hr. Heinz Gröbl).
Weiters präsentierten uns unter der Leitung von Hrn. Heinz Gröbl die Salonschrammeln Wiener Lieder mit der Sängerin Sandra Bern. Im weiteren Programmablauf spielte die Musikjugendgruppe der „Kaltentaler“ Bayrische Volksmusik und Hr. Dipl. Kfm. Karl Ettrich Niederösterreichische Volkstänze.
Nach den Schlusstänzen der „Kaltentaler“ ( Plattler: Haushammer) und der „Berghoamat“ (Tanz: Bergüner) ging unser festliches Zusammentreffen zu Ende.
Wir sagen auch von dieser Stelle aus: „Danke für euren Besuch und schöne Grüße aus Wien an die „Kaltentaler“ aus Bidingen in Bayern.“


Theatergruppe

Theaterrückblick:

 

Die Theatergruppe hat ihre Zuschauer diesmal in eine Zeit zurück versetzt, als es noch keine Handys gab, und zwar mit der Kriminalkomödie „Keine Leiche ohne Lily“ von Jack Popplewell, Inszenierung Christl Wiedrich, Technik Hannes Kraus. Wieder konnte man sich an reichlicher Komik ergötzen. Das Ensemble (Isabella Wiedrich, Christian Preiszler, Sebastian Preiszler, Christian Deutsch, Daniela Schiller, Makaya Gerlach, Violetta Storch, Cordula Dietl, Herbert Haupt, Andi Eher) glänzte mit temporeichem Spiel und führte das Publikum durch die sich immer wieder ändernden Verwicklungen und Intrigen in der nicht einfachen, ja komplexen Krimihandlung. Herausragend Isabella Wiedrich als Raumpflegerin Lily Pfeiffer und Christian Preiszler als Oberinspektor Willi Becker. Da war alles da, was wir von den großen Vorbildern in diesen beiden Rollen kennen, es wurde aber nichts imitiert, es war eine eigenständige Rolleninterpretation und Darstellung, bei der nichts fehlte. So wurden dem Publikum zweieinhalb Stunden Spannung, Wortwitz und Situationskomik geboten und das Publikum applaudierte heftig – also haben Darstellung und Inszenierung offensichtlich gefallen.

 

Theatervorschau:

 

Als nächstes Stück bringt die Theatergruppe „Das indische Tuch“ von Edgar Wallace. Regie Romana Hauser.

 

 

Zum Inhalt:


Lord Willie Lebanon regiert als Herr auf Schloss Mark Priory. Tut er das wirklich? Bei genauer Betrachtung stellt sich heraus, dass der schwächliche Lord nichts zu sagen hat. Seine Mutter überwacht die Vorgänge auf dem alten Adelssitz mit eiserner Hand. Ihr Verbündeter, der undurchsichtige Dr. Amersham, steht ihr dabei mit voller Arroganz zur Seite. Der düstere Butler Gilder scheint auf dem Schloss alle Rechte zu haben. Als der Chauffeur Studd ankündigt, er wisse dunkle Details aus Amershams Vergangenheit als Armeearzt in Indien, dauert es nicht lange, bis seine Leiche gefunden wird – erdrosselt mit einem indischen Tuch. Als die Scotland Yard Ermittler Tanner und Totty die Spurensuche aufnehmen, verwickelt sich besonders Lady Lebanon in Widersprüche. Was hat sie zu verbergen? Und was verbirgt sich hinter der verschlossenen Türe….

 

Wir spielen wie immer im Theatersaal der Komenskyschule, 1030 Wien, Sebastianplatz 3 an folgenden Tagen:


Freitag,     28.02.2020, 19:30 Uhr
Samstag,  29.02.2020, 19.00 Uhr
Sonntag,   01.03.2020, 16:00 Uhr
Samstag,
 07.03.2020, 19.00 Uhr
Sonntag,   08.03.2020, 16:00 Uhr

 

 

Kartenbestellungen sind unter ( 01/606 81 24  bzw.  0676/586 33 85 (Frau Rosemarie Klemisch)  oder per E-Mail unter r.strasser@mailbox.org  bzw.  criwi@gmx.at möglich. Wir freuen uns über Ihre Bestellung. Restkarten erhalten Sie an den Aufführungstagen an der Theaterkasse.

 

Rückblick Jahresvereinsfeier

 

Die Jahresvereinsfeier 2019 mit Ehrung der „Runden Geburtstagskinder“ fand am 12. Oktober 2019 wieder im Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel statt.
Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch unseren Obmann Walter Wiedrich eröffnete er das Buffet und nahm - nachdem sich alle für den weiteren Abend gestärkt hatten – die Ehrung der „Runden Geburtstagskinder“ vor. Leider waren unsere drei „Fünfziger“ verhindert, sodass wir zu unserem Bedauern nicht mit ihnen feiern konnten. Sehr bemerkenswert war, dass einige geehrte Geburtstagskinder mit anerkennenden Dankesworten an die „Berghoamat“ die versammelte Gemeinschaft aufhorchen ließen. In den Pausen zwischen den Ehrungen hatte die Tanzgruppe mit ihrem Tanzgruppenleiter Sepp Lindner drei Auftritte. Wie in den vergangenen Jahren sorgte Wolfgang Beer für die musikalische Umrahmung und animierte fast bis Mitternacht die anwesenden Mitglieder und Gäste zum Tanzen. Die Organisation lag wieder in den bewährten Händen von Harald Painschab und Rosemarie Klemisch, denen wir für ihr Bemühen und ihren Einsatz herzlich danken.

Geburtstage

 

Auch diesmal möchten wir an dieser Stelle allen gratulieren, die im Jänner oder Februar ihren Geburtstag feiern.
Wie immer möchten wir aber jene Mitglieder erwähnen, die einen besonderen Geburtstag feiern dürfen:

 

Ihren Achtziger feiern:
am 20. Jänner 2020   Herr Horst Presina (Mitglied seit 1973),
am 30. Jänner 2020   Herr Edi Sattler (Mitglied seit 1999),
am 14. Februar 2020
Herr Gerhard Beraus (Mitglied seit 1973).

Seinen Siebziger feiert am 26. Jänner 2020
 Herr Johann Zink (Mitglied seit 2012).
Seinen Sechziger feiert am 3. Februar 2020
Herr Günter Dujmovits

(aktives Mitglied in unserer Tanzgruppe seit 1997).

 

Seinen Fünfziger feiert am 17. Februar 2020 Herr Andreas Eher (aktives Mitglied in unserer Theatergruppe seit 2016).

 

 

Wir danken Euch, dass Ihr unserer Gemeinschaft die Treue haltet und dass Ihr uns unterstützt bzw. mitarbeitet und wünschen Euch alles, alles Gute und noch viele gute, möglichst gesunde und zufriedene Jahre!

Zum Schluss senden wir Euch allen liebe Grüße, unseren kranken Freunden und Mitgliedern aber herzliche Genesungswünsche.

 

                                                                                                               Die Vereinsleitung